Die Koziol GLÜCKsFABRIK

Ein Stück vom Glück
Zwei Mitarbeiterinnen von Erkmann, konnten der Einladung von Koziol folgen und berichten von ihrem Ausflug zur Glücksfabrik im Odenwald.

IMG_0466 (Klein)

Die bunten, frischen Farben der Fabrik erfreuen das Auge schon von weitem, machen gute Laune und man spürt: Es erwartet uns etwas Besonderes. Doch was wir nun erleben durften, hat alles übertroffen was man von einer Werksbesichtigung erwarten kann.

Nach einer langen aber unterhaltsamen Anfahrt heißt uns Sabine, eine der vielen netten Koziol Mitarbeiterinnen, herzlich willkommen in der Koziol Glücksfabrik! Einer kurzen aber herzliche Begrüßung folgt direkt die Museumsführung, denn schließlich stehen noch der Bummel durch den Design Shop, eine Stärkung in der Glücks-Kantine, ein Deko-Workshop und die Werksführung auf dem Programm.

Das Koziol MusDSC05230 (Klein)eum hat nichts mit den, oftmals sogar langweiligen, historischen Museen zu tun, in denen lediglich die Bilder in der richtigen zeitlichen Reihenfolge an den Wänden hängen. Wie in einem Film machen wir eine Zeitreise und es ist noch besser als im Kino, denn die uns begleitenden Geräusche, die abwechslungsreichen Darstellungsmethoden und die Möglichkeit hier und da etwas auszuprobieren, mitzumachen oder anzufassen zu können, schenken einem das Gefühl selbst mittendrin in der Geschichte zu sein und sie miterleben, mitfühlen und mitgestalten zu können. IMG_0416 (Klein)Eine wahrhaftige Überraschung erwartet uns im Jahr 1952, als wir in einen echten VW-Käfer steigen und Gas geben. Plötzlich schneite es, durch den Rückspiegel kann man ein Reh erkennen und schwupps – werden wir bei diesem Spektakel auch noch geblitzt – zum Glück bekommen wir das Blitz-Foto nicht als Strafmandat sondern als Souvenir mit auf den Heimweg. Aber was hatte dieser VW-Käfer mit Koziol zu tun? – Auch das Koziol Firmenlogo ist aus einem Glücksmoment entstanden:
Es war 1952, als ein Mann in seinem VW-Käfer durch den verschneiten Odenwald fuhr und plötzlich in einer Schneewehe stecken blieb. Als er beim Rangieren durch das Rückfenster schaute, entdeckte er zwei Rehe im Winterwald – ein beinah unbeschreiblicher, himmlischer Anblick. Und weil der Herr in dem Auto Herr Bernhard Koziol war, wurde aus diesem traumhaft schönen Bild nach einiger Zeit das Koziol Firmenloge.

IMG_0428 (Klein) Mit Hochtouren geht es weiter in den Design Shop.IMG_0423 (Klein) Hier kann man durch das gesamte Koziol Sortiment stöbern, sich sowohl von den fest am Markt etablierte Stars als auch von den Neuheiten inspirieren lassen, sie bestaunen und wer möchte auch erwerben. 20% Ersparnis zum regulären Ladenpreis und bei den „Glücksgriffen“ winken sogar noch weitere Rabatte DSC05277 (Klein)die nicht nur uns selbst erfreuen, sondern auch das Portemonnaie.

 

 

 

DSC05268 (Klein)Nun wartet die Glücks-Kantine auf uns, um uns so richtig zu verwöhnt, denn das Glück ist bekannter Weise reiner Genuss. Bei einem warmen Snack, Getränken und einem Eis, können wir die jüngst erlebten Eindrücke auf uns wirken lassen und die originelle Atmosphäre der Glücks-Kantine und dem sympathischen Glücks-Garten genießen.

 

 

Frisch gestärkt machen wir uns nun an den Deko-Workshop der geleitet wird von Karin Wahl einer professionellen, namhaften Dekorateurin die in vielen Bereichen schult, trainiert, prüft und ihrer selbstständigen Arbeit als Gestalterin nachgeht bei der sie für Kunden wie Joop, Sportscheck, Ikea und vielen weiteren mehr ihr Wissen und Können zur Verfügung stellt.
Zuerst erhalten wir theoretische Daten und Fakten zu Visual Merchandising, der modernen Art der Warenpräsentation. Im Anschluss wird es praktisch und wir sollen auf verschiedene Weisen Ware präsentieren. Z. B.
• unter Berücksichtigung von Warendruck (viel Ware auf engem Raum aufbauen)
• unter Einbeziehung von Verpackungsmaterial
• unter Einbeziehung von Restanten aus der alten Saison
• unter Einbeziehung von Warenregalen
• eine Schaufenstergestaltung
Jetzt erst wird uns so richtig bewusst wie schwer es ist, die Dos & Don´ts der Produktpräsentation zu berücksichtigen. Nach kleinen Verbesserungs-Tipps können sich die Ergebnisse aber sehen lassen.

DSC05294 (Klein)DSC05297 (Klein)DSC05295 (Klein)DSC05304 (Klein)IMG_0435 (Klein)

Nun steht noch die Werksführung auf dem Programmplan. Daniel Koziol,IMG_0440 (Klein) Geschäftsführer in der dritten Generation, führt uns durch die Produktionshallen, den Bereich der Forschung und Entwicklung und der Werkstatt. Zuhören, gegeben falls fragen, gucken und pures staunen ist angesagt. In einer riesigen Mischmaschine wird das Material für den thermoplastischen Kunststoff, der zu 100% recycelbar ist und die schadstofffreien Farbpigmente zusammengebracht. Verschiedene Roboter erschaffen anschließend, in nicht einmal einer Minute,DSC05314 (Klein) aus diesem Materialgemisch ganze, fix und fertige Produkte. Es ist klar, dass bei einer solchen Leistung die Wartung und Reparatur von großer Bedeutung ist. So werden die Schablonen nach ca. jedem 20.000ten Stanzvorgang überprüft und gereinigt. Im Bereich der Forschung- und Entwicklung kann man spüren, dass hier Design mit Leidenschaft entworfen wird. Koziol kooperiert mit den besten Designern und Hochschulen der Welt. Gemeinsam mit dem Werks-Design-Team erschaffen sie aus Können, Wissen und Hightech Ikonen der Moderne. Nachdem Produktideen gezeichnet, technisch konzipiert undIMG_0458 (Klein) vom Team abgesegnet wurden, werden Prototypen in einem 3D Drucker entworfen um anschließend die Form auf Haptik und Funktionalität zu prüfen. Eine rundum spannende und vor allem imposante Führung die auch Informationen über die Firma Koziol und ihre Philosophie beinhalt.

Die Säulen, auf welchen der Koziol-Erfolg ruht:
• Familienunternehmen
• Höchste Qualität
• Made in Germany
• Alles aus einer Hand (Modellbau, Entwicklung, Konstruktion, Formenbau, Produktion, Versand, Marketing – alles unter einem Dach in Erbach/Odenwald in Deutschland)
• 100% clean (Duroplast, BPA und Weichmacher frei)
• Alle Produktionsabfälle werden zu 100% recycelt
• Zeitgemäßes Design
• Nachhaltiges, verantwortungsvolles Handeln
• Faire Mitarbeiterführung
• Leidenschaft bei jeder unternehmerischen Tätigkeit

Die Anerkennung durch zahlreiche renommierte, internationale Design Auszeichnungen ist die erfreuliche Bestätigung allen unternehmerischen Schaffens von Koziol. Sie haben Alltagsgegenstände wie Spülbüsten und Wäscheklammern zu Kultobjekten gemacht und so, gutes Design in Millionen Haushalte gebracht. Von Singapur bis Paris, von Alaska bis Peru – mehr als 3.000 Fach- und Einzelhändler in 50 Ländern vertrauen dem Zauber von Koziol und führen diesen daher dauerhaft in ihrem Sortiment.
Um diese und noch andere Koziol-Vorteile, die Unternehmensphilosophie und um Geschichten über Kunst, Design und das kleine und das große Glück hautnah erleben und sogar erforschen zu können, bietet Koziol zahlreiche Events & Aktionen für Firmen als auch für Privatpersonen an. Hierzu zählen nicht nur Museumsführungen, sondern auch der Traumkugel-, der Foam-Clay-, der Broschen malen-, der Granulat backen- und der Taschen-Workshop. Auch gibt es zahlreiche öffentliche Veranstaltungen wie das Kaffee-Klatsch-Angebot, Kochkurse mit namhaften Köchen, Gewinnspielaktionen, das Familiengrillen oder Feiertagsaktionen mit Kinderschminken, Livebands und vielem mehr.

An diesem unvergesslichen Tag haben wir wirklich viel erlebt, vor allem viel Glück getankt.
Zusammenfassend können wir behaupten: Wer sagt: „Glück kann man nicht kaufen“, der hat Koziol noch nicht kennen gelernt. Denn es gibt sie wirklich – die Glücksfabrik, ein Fabrik der ganz besonderen Art. Sie produziert nicht einfach Gegenstände, sie produziert Glück! Glück, das man sehen, fühlen, spüren, riechen, anfassen und sogar selbst produzieren kann. Man spürt das Glück hautnah und überall. Ein wirklich tolles Ausflugsziel für Jung und Alt!!!

Weitere Informationen und natürlich wundervolle, praktische und verrückte Schönheiten für Ihr zu Hause finden Sie unter www.erkmann.de oder www.koziol-gluecksfabrik.de.

Unser Geheimtipp: Der Koziol Messerblock mit Steakmessern Pablo.Ob in der Küche, auf dem Esstisch oder auf der liebevoll angerichteten Grilltafel im Garten – Pablo ist nicht nur praktisch, er ist auch ein echter Hingucker und ein eindrucksvolles Dekorationsobjekt.
Herrlich: Man(n) grillt und speist mit noch mehr Komfort!

2995_PABLO_weiss_gruen-tiff-635b308fb0d04dc441034fa294cbef2eHolen auch Sie sich ein Stück vom Glück!!!

Schreibe einen Kommentar

*