Unsere Bloggerin Anna über die Pantone Farbe 2017

derriere_la_porte_in gruenKeine Lust so viel zu lesen? Hier geht es direkt zu unseren grünen Produkten >>>

Greenery!

Haben Sie dieses Wort schon mal gehört?
Ganz simpel ins Deutsche übersetzt bedeutet es in etwa sowas wie Begrünung, Vegetation oder Pflanzen – Grünzeug eben. Also ein recht grünes Wort, das nicht unbedingt einen spektakulären Eindruck hinterlässt.
Bedenkt man allerdings, dass Pantone eben dieses Wort als einen Farbton herausgibt und ihn dann auch noch gleich zur Farbe des Jahres 2017 krönt, sieht das Ganze schon anders aus.

Jedes Jahr streckt Pantone seine Fühler aus, um die Farbe des kommenden Jahres zu finden. Eine Farbe die in uns allen schlummert, die unsere Wünsche und Hoffnungen berührt und symbolisch wie keine andere Farbe für das Gefühl und den Zeitgeist des kommenden Jahres steht.
Was für eine schöne Wahl gab es im letzten Jahr! Es waren gleich zwei wundervolle, zarte, harmonische Farben. Serenity (Pantone 15–3919)ein tolles Hellblau  und Rose Quartz (Pantone 13–1520 ein ebenso schönes und zartes Rosa. Es war fast egal mit welcher Begründung Pantone diese Farben kürte, denn sie waren einfach schön, gut kombinierbar und so gut wie überall vorstellbar und einsetzbar.

Und 2017? Da wird es, wenn es nach der Firma Pantone geht, Grün!

Wirklich Grün? Ja, wirklich Grün und zwar kein Dunkelgrün, kein Smaragdgrün, kein NATO Grün….Nein, es ist ein frisches Gelbgrün, ähnlich dem knalligen Apfelgrün oder dem Grasfrosch-Grün… Pantone gibt ihm die Bezeichnung Greenery 15-0343.

Also jetzt mal ehrlich? Froschgrüne Kleider? Gelbgrüne Tapeten mit grasgrünen Sesseln und Sofas und passend dazu giftgrünes Geschirr? Das alles hört sich so gar nicht ruhig und harmonisch an! Die Vorstellung lässt die wundervollen eigenen vier Wände zu einem Ort verkommen, in dem der eigene Körper dafür sorgt selbst zur Trendfarbe zu werden, in dem die eigene Haut ein blasses Grün annimmt vor lauter  Übelkeit in all der laut schreienden Farbenwelt!

Also zumindest war das mein erster Gedanke, wenn ich ehrlich sein darf. Aber, was soll ich sagen, schließlich werden die Damen und Herren, die ausgerechnet diese Farbe erwählt haben, stattlich dafür bezahlt, tingeln ganze 9 Monate in der ganzen Welt herum, nur um genau diese Farbe zu finden. Die werden sich ja wohl etwas dabei gedacht haben, der gespannt wartenden Welt ausgerechnet diese Farbe zu präsentieren!

coole_wandbilder_von_ixxi

Aber warum? Wofür kann diese Farbe stehen?
Ok, Grün ist die Farbe der Hoffnung! Wie passend, also hoffen wir mal das Beste!

In der Farbenlehre ist Grün auch die Farbe der Mitte, sie soll harmonisierend und beruhigend wirken. Das von Pantone erwählte Greenery findet man auch im Frühling, wenn die ersten leuchtenden Blätter an den Bäumen wachsen. Matcha ist Grün und mega angesagt. Mancher Apfel ist Grasgrün. Zu kaum einer anderen Zeit gab es so viele Veganer, die ich zu mindestens  zuallererst mit grünem Salat in Verbindung bringe. Gesunde, grüne Kochbücher sorgen für Furore.  Auch der Smoothie wird mittlerweile am liebsten in hellgrün getrunken. Grün steht auch für die Lunge der Welt, den Urwald. Es gibt so vieles, das wirklich positiv mit dieser Farbe besetzt ist, dass man sich nach einigem Überlegen fragt, warum man nicht gleich dran gedacht hat!
Ein anderer Trend, der sich schon im letzten Jahr abzeichnete, ist das Verschmelzen von draußen und drinnen. Man holt sich die Pflanzen ins Haus oder öffnet das Haus zum Garten hin. In Großstädten werden auf den Dächern der Hochhäuser kleine Gemüsegärten angebaut. Das alles ist Grün, Grün, Grün, Grün! Wahnsinn! Wir sind umgeben von dieser Farbe und haben es quasi nicht gemerkt.

Pantone begründet seine Wahl damit, dass Greenery für das Wiedererwachen der Natur steht und somit ein Symbol für den Neuanfang und neues Leben ist. Gerade in der momentanen politischen Landschaft und mit all den vielen Kriegen um uns herum ein sehr nachvollziehbarer Gedanke. Die Farbe soll zum Innehalten und zum tiefen Einatmen bewegen, um Sauerstoff und neue Kräfte zu tanken, ähnlich dem Gefühl durch einen Wald zu laufen. Greenery ist Sinnbild für Leidenschaft und Vitalität. Als Farbe der Natur ist Geenery neutral. So rückt eine konstante Farbe aus dem Randbereich in die Mitte. Gefangen in unserer modernen Welt wird die Sehnsucht danach, in die Schönheit, Einheit und die unglaubliche Fülle der Natur einzutauchen immer größer. Diese Farbauswahl hat Symbolcharakter. Es ist eine farbige Momentaufnahme der aktuellen Ereignisse  in unserer multinationalen Kultur, die unsere Gefühle, unsere Stimmung und unsere Einstellung ausdrückt.

produkte_in_greenery

OK, um uns die Farbe schmackhafter zu machen, hat Pantone dieses Mal gleichen einen kleinen Werbefilm mit herausgebracht, wahrscheinlich haben sie selber gemerkt, dass man es so einfach besser versteht. Es ist ein wirklich sehr grünes Video mit einer unverschämt glücklichen, kleinen, heilen Welt. Allerdings muss ich neidvoll gestehen, dass es funktioniert. Greenery wirkt  frisch und bereichernd. Alles atmet tief durch, ist entspannt und all die kleinen Dinge wie picknicken, frische Luft, gutes gesundes Essen (von der Avokado bis zum Matcha-Tee), weiches grünes Gras. Einfach toll!

Jetzt kann ich auch etwas mit Greenery anfangen! Solange ich nicht gleich alles in den hellgrünen Farbtopf stecken muss und es als zusätzliche natürliche Bereicherung sehe, finde ich die Farbe sogar echt gut! Schließlich hat man schon im letzten Jahr angefangen, den Dschungel mit Hilfe von tollen Tapeten oder Bildern an der Wand zu verewigen. Sofas mit knalligen, hellgrünen Kissen oder einer tollen gelbgrünen Decke als Accessoire stell ich mir wundervoll vor. Oder Pflanzen, deren Wurzeln man in peppige greeneryfarbene Töpfe steckt. So wird da wirklich ein Schuh draus und man bekommt auch Spaß an dieser Farbe!

Ich weiß nicht ob ich mir jetzt in der gleichen Farbe Kleider oder Pullover kaufen möchte – wohl eher nicht – aber zu Hause in meinen vier Wänden habe ich schon immer mit Vorliebe Pflanzen in fröhlichem Hellgrün dekoriert, ich glaube in diesem Jahr darf es dann auch ein bisschen mehr sein… Für die nicht so mutigen Geister reicht es vollkommen mit neutralen Blumentöpfen anzufangen, um sie mit feschen grünen Pflanzen zu bestücken. Allerdings sollte man schon darauf achten, dass es nicht funktioniert „einfach nur ‘nen Topf“ zu nehmen. Gerade bei solchen Details sollte man darauf achten, dass Pflanze und Topf gut harmonieren. Ein Smoothie zeigt seine tolle Farbe eh in einem durchsichtigen Glas am besten. Da dürfte es also gar keine Probleme geben. Vielleicht beginnen Sie einfach damit, tolle Bilder von Pflanzen an die Wände zu hängen, der Rest kommt dann ganz von allein. Und eine wichtige Begründung warum es jetzt mehr Matcha sein darf haben wir auch gleich.

Ich bin mal gespannt ob sich die Pantone Farbe 2017 genauso gut durchsetzt wie die Farben aus 2016, aber bislang hat Pantone immer wieder bewiesen, wie traumwandlerisch sicher sie den Zeitgeist zu treffen wussten!

Na, Lust bekommen den Farbtrend 2017 auch in Ihre eigenen vier Wände zu holen?
Dann geht es hier direkt zu unseren grünen Produkten! Viel Spaß beim Stöbern.>>>

greenery_in_glas

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

*